Feste

bajada 1Fest der Schutzheilige

Vom l9.bis 25.Juli feiert Novelda jedes Jahr das Fest ihrer Schutzheilige.

Am 19 Januar 1866 fasste die Stadt Novelda den Entschluss jedes Jahr die Festlichkeiten von Santa Maria Magdalena zu feiern, aus Dankbarkeit dafür das sie das damalige Dorf befreit hatte von der furchtbaren Cholera-Epidemie, die mehrere umliegenden dörfer traf .Ab dann hat die Santa die damals schon verehrt wurde in einer Kapelle vom Schloss La Mola seit dem XV, Jahrhundert und sogar schon vorher, sich verwandelt in die Schutzheilige von Novelda.

Die Festlichkeiten entwickelten sich nach und nach und in dem letzten Jahrzehnt von 1800 waren sie schon in übereinstimmung mit der Art und Weise wie wir sie heutzutage kennen z.B.: ”la portá” von der Heilige, wobei am 20 Juli das Bild der Heilige in einer Wallfahrtsprozession vom Santuario de María Magdalena in die Stadt Novelda gebracht wird, woran nach Schätzung ungefähr 20.000 Personen aus der ganzen Gegend teilnehmen.

Auch finden andere Akten statt, wie das Lesen von Messen, Prozessionen, Jahrmarkt, Musik, Tanz und verschiedene Schauspiele, wie “Correfuegos” (Feuerwerk) und sportliche Wettstreiten.

DSC06587Mauren und Christenen

Die Festlichkeiten der Mauren und Christenen sind ziemlich jung. In l969 feierte man in der Umgebung vom Schloss der Mola den Tag der Schlösser, ein Akt der bestand in der Aufführung von Aktivitäten in Verbindung gebracht mit dem Fest der Mauren und Christenen in seiner historischen Umgebung. Dieses Ereignis verursachte die Festgedanke in unsere Stadt und verschiedene Personen, obwohl wohnhaft in Novelda, aber mit Beziehungen zu diesem Fest in anderen Ortschaften, haben dazu beigetragen dass in 1970 der erste festliche Umzug der Mauren und Christenen in Novelda stattfand. Mit viel Schwierigkeiten und Anstrengungen erreichte man dass ein kleine Gruppe Jugendliche in den Gärten des Kasinos begann die ersten “Pasodobles” und Maurische Musik zu üben.

Diese ersten “escuadras”, die sich nachher verwandelten in “comparsas”, traten zusammen auf in dem ersten Vorbeimarsch und nahmen die Namen “Astures“ für die Christenen und “Negres Betanics“ für die Mauren an. Man beschloss die Festlichkeiten von Mauren und Christenen zu feiern zu Ehren der Schutzheilige der Stadt Sante Maria Magdalena. Es ist ab 1972 dass die Tage 21 und 23 Juli festgestellt werden für die Vorführungen der Defilees, Tage wenn die festliche Aktivitäten in Bezug auf die Schutzheilige geringer waren. Wir möchten hierbei bevorheben dass ab diesem Jahr auch die Frau teilnimmt an die Defilees, womit die völlige integrierung vom Anfang an feststeht. In 1972 wurde auch zum ersten Mal der “embajada” vorgeführt in einer historischen Umgebung, nämlich beim Schloss La Mola. Auch wurden in 1972 die Botschafter “importiert” aus anderen Ortschaften, als auch den Text des närrischen Vorschlags, weil man damals noch keine eigene Texte hatte. Das Problem wurde aber schnell gelöst, dank dem Poet Louis Pérez Beltrá aus Novelda mit seinem Heldengedicht “Dreieckiger Turm” Wir müssen hervorheben dass, anders als in anderen Ortschaften, die einselbes närrisches Modell bringen, das unsere sich kennzeichnet durch seine Originalität was den Inhalt betrifft, da die Berichte mit Bezug auf örtliche Situationen sind angeordnet.Die närrische Vorschläge finden heutzutage statt beim Rathaus am 19 Juli und sind, wie die Defilees einer der wichtigsten Akten des Festes von den Mauren und Christenen.

In den Jahren unmittelbar nach dem Anfang des Festes vermehrte sich die Anzahl von “comparsas” und heutzutage sind es 10 Gruppen, die das Mauren und Christenenfest von Novelda ausmachen: 6 Mauren-Gruppen (Negres Betanics, Arabes Beduinos, Arabes Damaquinos, Arabes Omeyas, Pirates y Mudejares) und 4 Christenen (Astures, Caballeros del Cid-Rey Don Jaime I, Tercios de Lepanto und Mozarabes) Am 21. Juli fängt das Defilee an mit dem Einzug der Christenen und am 23 mit dem Einzug der Mauren Als besondere Bemerkung muss erwähnt werden die Teilnahme an die Defilees von der Gruppe der Negres Betanics, die i m Gegensatz zu anderen Ortschaften, wo sie Neger-Reihen oder spezielle Truppen formen, hier in Novelda eine komplette Maskengruppe sind.

Trotz der Jugend, 38 Jahre, haben die Mauren und Christenen-Festlichkeiteneinen führenden Platz eingenommen in die so populairen Mauren und Christenen Festlichkeiten in unserer Heimat. Die Festgemeinschaft übertrifft die 2000 Mitglieder und wir können komplette Familien finden, die mit 3 Generationen teilnehmen an die Festlichkeiten. Jahr nach Jahr wird die Teilnahme grösser und besonders die Festbewustheit als kulturelles Erbe von allen Novelda Einwohnern.

caperuzo semana santaKarwoche

Unsere Karwoche wird organisiert gleich wie wir es kennen seit dem Jahre 1880. I m Laufe der Jahre hat die Anzahl Aktivitäten sehr zugenommen und umfasst jetzt eine grosse Serie Projekte, sowohl kulturelle als auch soziale,die sowohl innerhalb als ausserhalb der eigentlichen Daten stattfinden.

Heutzutage werden Prozessionen veranstaltet ab Palmsonntag bis an den Tag der Auferstehung. Besondere Aufmerksamkeit zieht auf sich die Prozession der Heiligen Beerdigung am Kar-Freitag Nachmittag als die Gesammtheit der 14 Laienbruderschaften, die heutzutage die Hauptkommission formen, mit einer Teilnahme von rund 2500 Mitgliedern an die Prozession teilnehmen. Die Prozession vom Sonntag der Auferstehung ist die letzte der Prozessionsdefilees und ist ein Schritt Richtung “Tag der Mona” am Ostermontag, wenn nach Tradition der Osterkuchen gegessen wird und viele Leute Ausflüge machen.

correfocsKarnevale

Die Karnevale sind schon ein Fest das sich stabilisiert in Novelda. Seit einigen Jahren organisiert man prächtige und lustige Karnevalszüge. Das meist folkloristische an diesem Tag ist die Zwischenmahlzeit um 5 Uhr, auf Grund einer “Coca de Manteca”, das ist ein Stück einfaches Schmalzgebäck als eine Einleitung auf die Ankunft der Fastenzeit.

Am Karnevals-Dienstag feiert man in Novelda die sogenannte Prozession der “vierzig Stunden”, das ist die einzige in Spanien. Dieses Privileg wurde gewährt wegen einer Epidemie die katastrofale Folgen hatte für die Bevölkerung. Das Privileg wurde am 28 Februar 1.897 vom Papst Leo XIII. in Rom gewährt und die Prozession wird jedes Jahr, ohne Unterbrechung veranstaltet. Im Falle einer Unterbrechung verliert Novelda dieses Privileg. Man hat deswegen manchmal Regen und Sturm trotzen müssen oder sogar einen Abkürzungsweg genommen.

nanosigegantsFeste der Nachbarschaften

Von Mai bis September feiern all unsre Nachbarschaften ihre Feste zu ehren ihrer Schutzpatrons mit Prozessionen, Sommernachtfeste, Umzüge mit Musik, Volksspiele, Tanz, Theater, u.s.w., u.s.w.

Barrio La Vereda: Am Wochenende, um Sankt Paul (29. Juni).

Barrio La Garrova: 2. und 3. Wochenende in September.

Barrio Sagrado Corazón: Am Wochenende nach Fronleichnahmsfest.

Barrio La Estación: Am Wochenende nach dem 17. Mai.

Barrio María Auxiliadora: Am Wochenende nach dem 24. Mai.

Barrio La Cruz: Am Wochenende vom 1.Mai.

Barrio San Roque: Um den Tag von Maria Himmelfahrt (15. August).